Theaterschwertkampf

Einige Jungen brauchen heute mehr Möglichkeiten sich in ihrer körperlichen und mentalen Kraft auszudrücken. Wir bieten daher schon seit dem Schuljahr 2012 eine zusätzliche Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung unserer Mitarbeiterin der Schulsozialarbeit Frau Warnke an.

Der Unterricht besteht aus zwei Arbeitsbereichen:

  1. Spiele zum Austoben und Kräfte messen, zur Körperwahrnehmung, zum Aufbau von Mut und Vertrauen

      2. Der Umgang mit dem „SHINAI“ ( japanisches Bambusschwert) unter Einhaltung der Regeln   

 „Theaterschwertkampf“ bedeutet, dass die Jungen lernen miteinander zu kämpfen, nicht gegeneinander. Sie lernen sich selbst und ihrem Partner gegenüber achtsam zu sein und ihre Kraft kontrolliert und dosiert einzusetzen.

Das Shinai hilft den Jungen sich im Körper zu koordinieren und im Geist wachsam zu sein. In diesem Sinne zählen wir das Projekt zur gewaltpräventiven Erziehung.

Nachdem dieses Angebot so erflogreich in den letzten Jahren durchgeführt wurde und die Mädchen unserer Schule sich immer wieder ein eigenes Angebot gewünscht haben, konnten wir nun im Schuljahr 2014/2015 auch endlich eine Theaterschwertkampf-Gruppe für Mädchen anbieten.

Die Zielsetzungen in dieser Gruppe unterscheiden sich nur in wenigen Punkten von denen der Jungen. Bei den Mädchen geht es vor allem auch um die Selbstbehauptung und das Stärken des Selbstvertrauens.

Es können nur 10 Jungen oder 10 Mädchen im Halbjahr teilnehmen. Die Auswahl trifft Frau Warnke mit der jeweiligen Klassenlehrerin/dem jeweiligen Klassenlehrer. Sollten Sie Fragen zu diesem zusätzlichen Angebot haben, wenden sie sich bitte an Frau Warnke.